Savennières (Weinbaugebiet)

Das Weinbaugebiet Savennières in der Region Pays de la Loire liegt im Département Maine-et-Loire (Arrondissement Angers) und gehört zum Kanton Saint-Georges-sur-Loire. Die Gemeinde Savennières gab dem Weinbaugebiet 15 km südwestlich der Stadt Angers am orographisch rechten Ufer der Loire den Namen.

Weinbau bei Savennières

Weinbau in den Weinbergen bei Savennières ist eine ruhige Angelegenheit. Mit einer Bevölkerungsdichte von 67 Einw./km² ist die Region um das Weinbaugebiet Savennières sehr ländlich, ähnlich einigen Regionen im Elsass. Der einst von den Kelten gegründete und im Jahr 50 v. Chr. von den Römern besetzte Ort wurde in Anlehnung an die dort wachsenden Seifenkräuter Saponaria genannt. Der heutige Ortsname von Savennières leitet sich daraus ab. Sehenswert in mitten des Weinbaugebiet Savennières ist die Kirche Église Saint Pierre aus dem 10. Jahrhundert n. Chr.

Die Weine im Weinbaugebiet an der Loire erhielten im Jahr 1952 den Status einer Appellation d'Origine Contrôlée (AOC) und reifen auf einer Rebfläche von 140 Hektar, die sich auf die Gemeinden Bouchemaine, La Possonnières und Savennières verteilt. 20 Weingütern vermarkten die 5200 Hektoliter Savennières-Weine, die hier im Jahresdurchschnitt erzeugt werden . Die Weinanbaufläche im Weinbaugebiet Savennières soll in den nächsten Jahren um ca. zehn Hektar erweitert werden. Das Weinbaugebiet Savennières ist bekannt für Weißweine aus der Rebsorte Chenin Blanc, die überwiegend trocken ausgebaut werden. Die Weine sind recht langlebig und verlangen vom Weinliebhaber Geduld, bevor sie ihre ganze Qualität zeigen.

Zwei Einzellagen mit großem Ruf und eigener AOC im Weinbaugebiet Savennières begründen die ausserordentliche Bekanntheit der Weinregion unter Fachleuten Liebhabern und Kennern: Savennières Roche-aux-Moines mit etwa 19 Hektar Rebfläche, die im Besitz mehrerer Winzer und deshalb in ihren Qualitäten nicht sehr homogen sind. Großer komplexer und sehr erwachsener Weisswein, wenn er von einem guten Erzeuger stammt.
Savennières Coulée-de-Serrant mit 6,85 Hektar Reben im alleinigen Besitz der Familie Nicolas Joly vom Weingut Château de La Roche-aux-Moines. Savennières-Weine dieser Südwest-Lage am Ufer des kleinen Baches Serrant gehören zu den teuersten Weißweinen Frankreichs und sind weltweit gesuchte Spitzenweine. Weine aus dem Weinanbaugebiet Savennières zählen sind gleichzeitig Loire-Weine.

Wein und Tourismusin in Savennières

Weintourismus in Savennières besteht in der Hauptsache in Weinreisen oder Wanderungen oder Radtouren durch das Weinbaugebiet. Ein Weinfest, zu dem Touristen von weither anreisen, ermöglicht Weinliebhabern einen kleinen Einblick in die Arbeit der Weingüter in Savennières. Viele Frankreich-Touristen schauen im Urlaub an der Loire, wenn sie die vielen Loire-Schlösser besichtigen auf eine Weinverkostung in Savennières vorbei.